Vorspeisen Rezepte

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 6 von 6

Vorspeisen sind dafür da den größten Hunger zu stillen.

In der klassischen Menüabfolge fangen wir mit den kalten Vorspeisen an. Zur Zeit der Renaissance hatte ein Menu über 30 Gänge. Nun so wollen wir es nicht übertreiben wobei ich gerne einmal Zeitreisender wäre und mir so eine Schlacht mal anschauen würde.

Nun aber zur heutigen Zeit. Vorspeisen sollen erstmal den größten Hunger stillen, aber auch Lust machen auf die nachfolgenden Gänge. Somit sollten wir es nicht mit der Größe der Portionen übertreiben.

Unterteilung von Vorspeisen

Wir unterteilen in kalte und warme Vorspeisen. Wenn wir zwei Vorspeisen servieren wollen, kommt die kalte Vorspeise immer als Erstes. Eingedeckt wird sie mit Messer und Gabel. Außer wir benötigen Spezialbestecke z.B. Hummergabeln. Die Vorspeisenbestecke sind kleiner als die Hauptgang Bestecke. Viele glauben, dass eine Suppe auch eine Vorspeise ist. Dies ist in der klassischen Menüfolge nicht ganz korrekt. Die Suppe ist ein eigenständiges Gericht. Deshalb haben wir hierfür auch eine eigene Kategorie angelegt. Aber sie wird zwischen der kalten Vorspeise und der warmen Vorspeise serviert

Weinbegleitung zu Vorspeisen

Zur Vorspeisen servieren wir einen anderen Wein als zum Hauptgang. Meist greifen wir hier zu leichten trocknen Weinen. Es gibt einige Ausnahmen, wie z.B. die Gänseleber (foie gras) hier passt hervorragend ein süßer Sauternes.

Bereits bei der Vorspeise sollten wir darauf achten,

dass wir keine Speisen wiederholen. Wenn wir uns entscheiden Hähnchen als Vorspeise zu servieren, sollte kein weiteres Hähnchen oder noch weiter gedacht, kein weiteres Geflügel in unserer Speisefolge erscheinen. Außer wir würden ganz gezielt ein Geflügelmenü kochen wollen. Wir sollten das Menü immer auf unsere Gäste und den Anlaß abstimmen, und natürlich auch die Jahreszeiten beachten.